Bogsch Immobilien

Herr Rainer Bogsch

Rupprechtstraße 2
63801 Kleinostheim

Bogsch Immobilien

Herr Rainer Bogsch

Rupprechtstraße 2
63801 Kleinostheim

Profilbild
Geprüft am 13.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317116

Fortbildung gem. der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV)

[Ziffern 3.6 gemäß MaBV-Anlage 1 (zu § 15b Absatz 1)]

Bearbeitete Themen:
3.6 Geldwäschegesetz

Die wesentlichen Neuerungen des 2020 verschärften Geldwäschegesetzes und Ihre damit verbundenen Verpflichtungen wurden in diesem 2-stündigen Seminar anhand von folgenden Thematiken vermittelt:

  • Welche Relevanz hat die Thematik Geldwäsche für die Praxis?
  • Wie läuft der Geldwäscheprozess ab?
  • Wie funktioniert das Know-Your-Customer-Prinzip?
  • Wie führt man ein wirksames Risikomanagement durch?
  • Inwiefern wurde das Geldwäschegesetz verschärft?
  • Wann und wie ist eine Verdachtsmeldung abzugeben?
  • Welche Änderungen haben sich im GwG im August 2021 ergeben?

Gemäß der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) Anlage 2 (zu § 15b Absatz 1) - Anforderungen an die Qualität der Weiterbildungsmaßnahme - erfolgte eine nachweisbare Lernerfolgskontrolle durch den Anbieter der Weiterbildung. Der Teilnehmer hat die Lernzielkontrolle erfolgreich erfüllt.

Die Nachweise der Qualifizierung können auch durch Verweis - gem. Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) § 11 Informationspflicht und Werbung - auf die Internetseite des Gewerbetreibenden erfolgen.

Ist der Auftraggeber eine natürliche Person, kann er die Übermittlung der Angaben in der Amtssprache eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum verlangen, wenn er in diesem Mitgliedstaat oder Vertragsstaat seinen Wohnsitz hat.


Geprüft am 13.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317172

[Ziffern 7.1, 7.3, 7.4 gemäß MaBV Anlage 1 (zu § 15b Absatz 1)]

 

Das Expert-Seminar widmete sich Fragen zur Finanzierung von Immobilientransaktionen, welche oft mit vielfältigen Anliegen und Fragen von Kunden und Kundinnen an Immobilienmakler und -maklerinnen verbunden sind. Die Veranstaltung behandelte unter anderem Themen wie die aktuelle Lage auf dem Finanzmarkt, unterschiedliche Darlehensarten und Rückzahlungsmodalitäten, Erst- und Nachrangdarlehen, Projektfinanzierung, Unterschiede zwischen verschiedenen Zinsarten, Faktoren, die den individuellen Zinssatz beeinflussen, die maximale Laufzeit einer Finanzierung sowie die Empfehlung für die Höhe des Eigenkapitals.

 

Die Teilnahme an diesem Expert-Seminar diente als Nachweis für eine erfolgreich absolvierte Fortbildung im Bereich der Immobilienfinanzierung.


Geprüft am 10.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317202

Mietverträge sind meist umfangreiche Klauselwerke, viele Muster sind im Internet und im Handel zu finden. Immer wieder stellt sich heraus, dass diese Klauseln unwirksam sind. Viele dieser Klauseln sind Allgemeine Geschäftsbedingungen. Diese können aus verschiedensten Gründen unwirksam sein. Das Video gibt einen Überblick darüber.

Schwerpunkte:
  • Definition "Allgemeine Geschäftsbedingungen"
  • Beweislastfragen
  • Beispiele für unwirksame AGB (Schönheitsreparaturen, Tierhaltung usw.)


Geprüft am 10.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317200

Grundbuch mit Vertiefung Erbbaurecht

[Ziffer 2.1.1., 2.1.4, 2.2. und 3.2 gemäß MaBV Anlage 1 (zu § 15b Absatz 1)]


An der Fortbildung "Grundbuch mit Schwerpunkt Erbbaurecht" wurde erfolgreich teilgenommen. Unter der professionellen Leitung von Annika Knoll, einer angesehenen Kreditanalystin, wurde das Wissen rund um das Grundbuch und das facettenreiche Erbbaurecht vertieft.

Im Verlauf des Kurses wurde eine umfassende Auffrischung über das Grundbuch geboten und die Struktur desselben näher beleuchtet. Weiterhin wurde das Verständnis für das Baurecht erweitert, insbesondere im Hinblick auf die Inhalte relevanter Verträge und die beteiligten Akteure. Das Seminar bot auch tiefe Einblicke in die Vorzüge und Limitierungen des Erbbaurechts und ermöglichte, die relevanten gesetzlichen Regelungen zu verstehen.

Dank dieser Fortbildung ist man nun hervorragend darauf vorbereitet, das Grundbuch korrekt zu interpretieren und die Nuancen des Erbbaurechts zu begreifen. Ein bedeutender Schritt in der kontinuierlichen professionellen Entwicklung!


Geprüft am 10.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317118

[Ziffern 4., 4.1.1., 4.1.2 gemäß MaBV Anlage 1 (zu § 15b Absatz 1)]


In der Weiterbildung zum Thema Wettbewerbsrecht im Immobilienbereich wurden zahlreiche Aspekte behandelt, um den Teilnehmern ein umfassendes Verständnis für die rechtlichen Rahmenbedingungen zu vermitteln. Im Fokus standen dabei Fragestellungen wie die Erlaubnispflicht für Vertrieb und Vermittlung von Immobilien, die notwendigen Angaben in Bezug auf den Anbieter bei gewerblichen Immobilienangeboten und die korrekte Beschreibung von Immobilien in gewerblichen Inseraten. Zudem wurde das Gebäudeenergiegesetz (GEG) erörtert, wobei auf irreführende Angaben, Preishinweise und die Pflichten des Immobilienmaklers nach Abschluss eines Maklervertrages eingegangen wurde.


Weiterhin wurden die Teilnehmer über das Widerrufsrecht für Verbraucher, die sogenannte "schwarze Liste" und unzumutbare Belästigungen informiert. Abschließend wurden die möglichen Folgen von Wettbewerbsverstößen diskutiert, um den Teilnehmern die Bedeutung der Einhaltung der wettbewerbsrechtlichen Regelungen zu verdeutlichen. Insgesamt bot das Seminar einen intellektuell anspruchsvollen und hochwertigen Einblick in die Materie, der den Teilnehmern als solide Grundlage für die Umsetzung des Wettbewerbsrechts in ihrer beruflichen Praxis dient.


Geprüft am 09.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317201

Mietverträge sind meist umfangreiche Klauselwerke, viele Muster sind im Internet und im Handel zu finden. Immer wieder stellt sich heraus, dass diese Klauseln unwirksam sind. Ein Unwirksamkeitsgrund ist der Verstoß gegen ein gesetzliches Verbot.

Schwerpunkte:

  • Formulierungen im Gesetz
  • Minderungsausschluss
  • Verbote bei baulichen Maßnahmen


Geprüft am 08.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317210

Bereit für den Erfolg als Immobilienmakler? Entdecken Sie, wie Key Performance Indicators (KPIs) Ihr Spiel verändern können!

Die Immobilienbranche ist ein Riese, und KPIs sind Ihr Schlüssel zur Spitze. Mit diesen Kennzahlen bewerten Sie Ihre Leistung, identifizieren Chancen und treffen fundierte Entscheidungen. Ob Sie Immobilien verkaufen oder Mietverträge abwickeln, wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Effizienz steigern können.
Erfahren Sie, wie Sie KPIs nutzen, um rentable Immobilien zu erkennen und mit fundiertem Wissen zu glänzen.

Bereit, durchzustarten?


Geprüft am 08.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317175

[Ziffern 6., 6.1, 6.3, 6.4 gemäß MaBV Anlage 1 (zu § 15b Absatz 1)]

Der Teilnehmer hat an einem anspruchsvollen Online-Seminar teilgenommen, das auf hochwertige Weiterbildung in spezialisierten Steuerfragen abzielte. Dort wurden eine Vielzahl von Themen abgedeckt, darunter die Systematik hinter der Umsatzsteuer und die komplexen Nuancen der Geschäftsveräußerung im Ganzen.

Ebenso wurden die Bestimmungen zur Besteuerung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung vertieft diskutiert und dabei wurde auf potenzielle Fallen und Schwierigkeiten aus steuerlicher Sicht aufmerksam gemacht. Eine weitere wichtige Lektion war das Konzept und die Anwendung des Vorsteuerabzugs.

Des Weiteren wurden die Teilnehmer über die Schlüsselthemen der Immobilienbesteuerung informiert, wobei der Fokus auf den zu beachtenden Aspekten lag. Ein zentrales Thema war auch die Beschäftigung mit Share-Deals, die häufig in der Geschäftswelt auftreten.

Diese Fortbildung zeugt von der kontinuierlichen professionellen Entwicklung  des Teilnehmers und zeigt seine Fähigkeit, mit komplexen und hochspezialisierten steuerlichen Themen umzugehen

Die zweistündige Teilnahme an diesem Experten-Seminar diente als Nachweis zur Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildung gemäß MaBV.


Geprüft am 07.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36
EBN 317174

[Ziffern 6., 6.1 gemäß MaBV Anlage 1 (zu § 15b Absatz 1)]

In diesem Fortbildungsseminar zum Einkommenssteuerrecht wurden die Teilnehmer in die grundlegenden Begrifflichkeiten und Konzepte eingeführt, die für die steuerliche Behandlung von Einkommen aus Immobilien von Bedeutung sind. Die sieben Einkunftsarten wurden detailliert behandelt und voneinander abgegrenzt, um ein tieferes Verständnis ihrer Unterschiede zu vermitteln. Die Ermittlung des zu versteuernden Einkommens sowie die Gewinnermittlung wurden ausführlich erläutert, um den Teilnehmern die Grundlagen der steuerlichen Erfassung von Einkünften näherzubringen.

Darüber hinaus wurde das Doppelbesteuerungsabkommen thematisiert, um den Teilnehmern die internationalen Regelungen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung aufzuzeigen. Aspekte der sachlichen Steuerpflicht wurden diskutiert, um die steuerlichen Anforderungen und Verpflichtungen in Bezug auf Immobilieninvestitionen zu verdeutlichen. Schließlich wurden weitere relevante Aspekte der Immobilienbesteuerung behandelt, um den Teilnehmern einen umfassenden und hochwertigen Einblick in das Einkommenssteuerrecht und seine Anwendung im Immobilienbereich zu bieten. Diese Fortbildung dient als solide Grundlage für die steuerliche Beratung und die Umsetzung der erworbenen Kenntnisse in der beruflichen Praxis.


Geprüft am 07.12.2023 Gültig bis 31.12.2026 32/36