Maklerempfehlung jetzt erhalten


kostenlos und unverbindlich.

article_image_364

article_image_364

Welche Vorteile und Nachteile gibt es beim Mietkauf?

Der Traum vom Eigenheim lässt sich oft nur erfüllen, wenn das notwendige Eigenkapital vorhanden ist. Gibt es hierzu eine Alternative?


Diesen Artikel später lesen ? - Jetzt teilen und wiederfinden !

bekannt durch:

Das finden Sie hier:

   Welche Mietkauf Optionen gibt es?  mehr >>
   Welche Vorteile haben Mietkäufer?  mehr >>
   Welche Nachteile haben Mietkäufer?  mehr >>
   Darauf sollte beim Mietkauf geachtet werden  mehr >>
Mietwohnung finden:     mehr >>

Wer über kein Eigenkapital verfügt, kann oft auch einen Mietkauf in Betracht ziehen, bei dem ein Teil der Miete auf den Kaufpreis angerechnet wird. Nach einer vereinbarten Frist wird dann eine Abschlusssumme fällig. Doch auch bei einem Mietkauf gibt es Vorteile als auch Nachteile. Wir verraten, wie ein Mietkauf funktioniert und welche Risiken dahinter stecken können.

Welche Mietkauf Optionen gibt es?

Beim Mietkauf wird zwischen zwei Varianten unterschieden. So gibt es den klassischen Mietkauf als auch einen Optionskauf. Doch wo liegen die Unterschiede?

Der klassische Mietkauf

Bei dieser Variante wird vertraglich bereits festgelegt, wann das zunächst gemietete Objekt in das Mietereigentum übergeht. Die Kaufsumme wird dabei in monatlichen Mietzahlungen abgetragen.

Die Kaufsumme kann vollständig über die Miete abgezahlt werden oder es wird ein endgültiger Restbetrag zwischen Mieter und Vermieter vereinbart.

Bei der ersten Variante dauert es zwar länger, eh der Mieter das Haus sein Eigentum nennen kann und es fallen mehr Zinsen an, dafür muss er sich aber am Ende auch keine Gedanken darüber machen, wie er an die hohe Abschlusssumme gelangt.

Der Optionskauf

Beim Optionskauf wird angeboten, nach einem gewissen Zeitraum die Immobilie käuflich zu erwerben. Der Preis wird bereits bei Vertragsabschluss ausgemacht.

Besteht Interesse, die Immobilie als Eigentum zu erwerben, wird eine bestimmte Summe der bisher gezahlten Miete abgezogen. Nachteilig sind die Mietpreise hier jedoch sehr hoch, um den Mieter an die Immobilie zu binden.

Immobilie kaufen?

Nie mehr Miete zahlen. Jetzt die eigenen 4 Wände finden.

kostenlos und unverbindlich.

 

Welche Vorteile haben Mietkäufer?

In erster Linie profitieren Mieter, die aus verschiedenen Gründen kein Eigenkapital leisten können oder keinen Kredit, aufgrund negativer Schufaeintragungen bekommen, da er zu Beginn nicht auf die Hilfe einer Bank angewiesen ist.

Da der Mieter die Immobilie zu Beginn nur anmietet, hat er die Möglichkeit, sich von der Qualität des Heims zu überzeugen und eventuell bisher nicht entdeckte Mängel festzustellen.

Dennoch sollte ein Mietkauf nicht leichtsinnig abgeschlossen werden, um zu hohe Zahlungen zu vermeiden. Vorab sollte unbedingt darauf geachtet werden, ob die Mietpreise angemessen sind und welcher Anteil der Miete mit in den Kaufvertrag einfließt.

Welche Nachteile haben Mietkäufer?

Da in den meisten Fällen nicht die gesamte Miete auf den Kaufpreis angerechnet wird, ist ein Mietkauf oft verhältnismäßig teuer. Zudem wird am Ende der Mietzeit ein Restbetrag fällig, wodurch der Mieter eine höhere Summe anlegen muss oder eben doch auf ein Darlehen angewiesen ist.

Da hier wieder eine finanzielle Belastung entsteht, sollten Mieter sich da schon vorab drüber Gedanken machen. Kann er am Ende der Mietzeit den Restbetrag nicht ablösen, verliert er nicht nur die Immobilie, sondern hat alle bisher gezahlten Mieten umsonst investiert.

Zudem sollte vertraglich festgelegt werden, was passiert, wenn der Vermieter in der zwischenzeit insolvent wird.

Immobilie vermieten?

Wir haben den passenden geprüften Makler für Ihre Vermietung..

kostenlos und unverbindlich.

 

Zusätzliche Kosten

Viele Vermieter legen die Kosten und Arbeiten der Instandhaltung schon auf den Mieter um. Oft sind es sanierungsbedürftige Immobilien, die zum Mietkauf angeboten werden, weshalb es hier schon zu zusätzlich hohen Kosten kommen kann.

Darauf sollte beim Mietkauf geachtet werden

Wer dennoch an einem Mietkauf interessiert ist, sollte einige Punkte beachten, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Generell sollte die Mietkaufimmobilie die gleichen Anforderungen wie eine Sofortkaufimmobilie erfüllen.

Dass bedeutet, es sollte ein Gutachten vorliegen, welches über den aktuellen Sanierungsrückstau als auch alle Mängel informiert. Der Mietpreis sowie der am Ende zu zahlende Restbetrag sollten im Verhältnis des Immobilienwertes stehen.

Zudem sollte das Grundbuch keine finanziellen Belastungen aufweisen. Zudem sollten keine Rechtsansprüche an Dritte oder ein Vorkaufsrecht vermerkt sein. Die Konditionen sollten zudem mit denen von Banken und Sparkassen verglichen werden.

Beim konventionellen Hauskauf können junge Familien oft öffentliche Fördermittel in Anspruch nehmen. Neben steuerlichen Aspekten sollte sich informiert werden, ob es nicht auch für den Mietkauf bestimmte Fördermöglichkeiten gibt.

Immobilie verkaufen?

Wir haben den passenden geprüften Makler mit Ø 2.921 Kaufinteressenten.

kostenlos und unverbindlich.

 

Darüber hinaus gibt es noch bestimmte Rahmenbedingungen, die beachtet werden sollten wie:

- Höhe der monatlich zu zahlenden Raten bzw. Miete
- Festsetzung einer Abschlusssumme oder Anzahlung
- Gesamtkaufpreis minus Zinsen, Raten und alle Gebühren
- was passiert bei Arbeitslosigkeit oder langer Krankheit?
- bestehen Grundschulden und können diese getilgt werden?
- wie wird die Restsumme gezahlt?
- wann muss die Restsumme beglichen werden?

Sind diese Fragen alle beantwortet und die Rahmenbedingungen geschaffen, steht einem Mietkauf nichts mehr im Wege, sofern das Verhältnis zwischen dem Mietkaufpreis, der Laufzeit, den Mietzahlungen und möglichem Eigenkapital stimmt.

 facebook twitter google-plus xing email
Jetzt
Immobilie verkaufen
Jetzt
Immobilienmakler finden