Maklerempfehlung jetzt erhalten


kostenlos und unverbindlich.

article_image_302

article_image_302

Den richtigen Immobilienmakler finden – so funktioniert es

Ein Umzug in ein neues Zuhause stellt für die meisten Menschen ein großes Abenteuer dar. Bei der Suche nach einer neuen Wohnung bzw. einem Haus kann es durchaus sinnvoll sein, sich an einen Immobilienmakler zu wenden.


Diesen Artikel später lesen ? - Jetzt teilen und wiederfinden !

bekannt durch:

Viele Menschen haben jedoch schlechte Erfahrungen mit Menschen aus dieser Branche gemacht, denn wie in allen anderen Bereichen auch gibt es natürlich auch hier immer wieder schwarze Schafe.

Mit einigen Tipps und Tricks ist es jedoch ganz einfach möglich, einen seriösen und guten Immobilienmakler ausfindig zu machen. Wie Ihnen dies gelingt und worauf Sie dabei unbedingt achten sollten, erfahren Sie hier.

Ist es sinnvoll die Hilfe eines Immobilienmaklers in Anspruch zu nehmen?

Eines ist sicher: Es lässt sich sehr viel Zeit und Geld sparen, wenn man sich dazu entschließt, einen Immobilienmakler mit der Suche nach einem geeigneten Wohnobjekt bzw. eines Käufers oder Mieters für die eigene Immobilie zu beauftragen. Das liegt vor allem daran, dass dieser den Markt kennt und genau weiß, wie realistisch und umsetzbar die Vorstellungen des Auftraggebers sind.

Meist ist es jedoch die zu zahlende Maklerprovision, die viele Menschen davon abhält, sich mit ihrem Anliegen an einem Makler zu wenden. Haben Sie sich dennoch dazu entschieden, einen Immobilienmakler mit Ihrem Projekt zu beauftragen, gibt es einige Dinge die Sie beachten können, um auch wirklich schnell an Ihr Ziel zu gelangen.

Immobilie kaufen?

Nie mehr Miete zahlen. Jetzt die eigenen 4 Wände finden.

kostenlos und unverbindlich.

 

Einen guten Immobilienmakler finden – so gehen Sie am besten vor

1. Welche Maklerbüros gibt es in Ihrer Umgebung bzw. mit welchen Maklern haben Freunde oder Familienmitglieder bereits zusammengearbeitet?

Generell ist es empfehlenswert, sich an eine Maklerfirma zu wenden, die wirklich in der Region, in der Sie ein neues Zuhause suchen oder verkaufen bzw. vermieten möchten ansässig ist. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass der Markt vor Ort für den jeweiligen Makler kein Neuland ist.

Des Weiteren ist es äußerst sinnvoll, Familienmitglieder oder auch Freunde zu fragen, ob bereits gute Erfahrungen mit einem Immobilienmakler gemacht wurden.

2. Schauen Sie sich die Maklerbüros bzw. Makler, die in empfohlen wurden, genauer an

Ist der erste Schritt getan und Sie haben nun einige Namen auf der Liste, sollten Sie sich genauer über diese erkundig und zum Beispiel Kundenrezensionen im Internet lesen.

Der Internetauftritt der Immobilienfirma kann Ihnen zudem bereits Aufschluss darüber geben, wie das jeweilige Unternehmen arbeitet und sollte daher ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden.

Auch die Mitgliedschaft in einer Maklervereinigung gilt als sicheres Indiz dafür, dass es sich um ein seriös arbeitendes Unternehmen handelt, das in regelmäßigen Abständen kontrolliert wird und seinen Kunden den bestmöglichen Service bietet.

Immobilie verkaufen?

Wir haben den passenden geprüften Makler mit Ø 2.921 Kaufinteressenten.

kostenlos und unverbindlich.

 

3. Nun wird's persönlich

Im nächsten Strich gilt es, Kontakt zu der jeweiligen Firma bzw. dem Immobilienmakler aufzunehmen und so zu überprüfen, ob die Chemie zwischen ihnen auch wirklich passt, denn nur wenn das auch wirklich der Fall ist, werden Sie ein gutes Gefühl dabei haben, die Firma bzw. den Makler mit Ihrem Projekt zu beauftragen.

Sollte der erste Kontakt telefonisch stattfinden, so kann es durchaus sein, dass nicht sofort jemand erreichbar ist. Hinterlassen Sie in diesem Fall eine kurze Nachricht und Sie bekommen bereits seine erste Ahnung davon, wie lange es ungefähr dauert, bis ein Rückruf erfolgt.

Ein seriöser Marker wird zudem bei diesem ersten Gespräch versuchen, bereits relevante Fragen zu Ihren Vorstellungen bzw. der Immobilie, die sie gerne vermieten oder verkaufen möchten, abzuklären und so besser einschätzen zu können, ob dieser Auftrag für ihn bzw. sie machbar ist und wie lange es ungefähr dauern wird, bis Ihr Ziel erreicht werden kann.

Beim ersten persönlichen Treffen wird Ihnen wahrscheinlich sehr schnell auch Ihr Bauchgefühl sagen, ob Sie mit dem Immobilienmakler gut auskommen oder Sie sich doch besser weiterhin umschauen sollten.

Der Immobilienmakler sollte Ihnen nicht nur ausreichend Zeit für Ihre Fragen geben, sondern diese auch kompetent und freundlich beantworten, schließlich zeichnet sich ein guter Makler dadurch aus, dass er seinen Dienstleistungsauftrag ernst nimmt und diesen zur vollsten Zufriedenheit seiner Kunden erledigen will.

Immobilienbewertung?

Wie viel ist meine Immobilie wirklich wert.

kostenlos und unverbindlich.

 

Absolute Vorsicht ist hingegen geboten, wenn Sie das Gefühl haben, dass es der Immobilienmakler nur darauf anlegt, möglichst viel für sich selbst herauszuschlagen und zum Beispiel die Bewertung Ihrer Immobilie viel zu niedrig ansetzt bzw. den aktuellen Markt als sehr schlecht und schwierig beschreibt, ohne mit Ihnen die Details zu besprechen.

4. Den Maklervertrag unterschreiben

Haben Sie sich nach Ihrer Suche schließlich für ein Maklerbüro entschieden, so wird Ihnen in den meisten Fällen innerhalb kürzester Zeit ein Maklervertrag, der alle Fakten detailgenau enthält und von beiden Seiten unterschrieben wird, ausgehändigt.

Nehmen Sie sich unbedingt ausreichend Zeit, um diesen Vertrag ausführlich durchzulesen und sprechen Sie direkt an, wenn Sie etwas nicht verstehen oder ihnen etwas nicht ganz richtig erscheint.

Fazit

Beachten Sie all unsere Tipps und sind Sie achtsam bei der Wahl, werden Sie auf der Suche nach dem richtigen Makler bestimmt sehr schnell fündig und sich darauf verlassen können, dass Ihr Projekt schnell, professionell und effizient erledigt wird.

 facebook twitter google-plus xing email
Jetzt
Immobilie verkaufen
Jetzt
Immobilienmakler finden