Maklerempfehlung jetzt erhalten


kostenlos und unverbindlich.

article_image_432

article_image_432

Immobilienverkauf ohne Makler-wie geht das?

Sie wollen Ihr Haus verkaufen und fragen sich, worauf es dabei ankommt? Falls Sie entscheiden, dieses Unterfangen ohne die Hilfe eines Immobilienmaklers zu realisieren, müssen Sie sich zunächst einmal sehr gut informieren. Wie Sie bei dem Immobilienkauf strategisch vorgehen und welche Herausforderungen Ihr Vorhaben möglicherweise mit sich bringt, erfahren Sie auf diesen Seiten.


Diesen Artikel später lesen ? - Jetzt teilen und wiederfinden !

bekannt durch:

Was Sie jetzt wissen müssen

Sicherlich ist der Gedanke, Ihr Haus zu verkaufen, kein spontaner Entschluss. Vielmehr sprechen Sie in der Familie und im Bekanntenkreis mit Personen, die bereits einmal eine Immobilie veräußert haben. Auch im Internet finden Sie sehr umfangreiche Informationen dazu.

So haben Sie die Möglichkeit, sich in relativ kurzer Zeit einen Überblick über die Vor-und Nachteile eines Verkaufs zu verschaffen. Haben Sie nach intensiven Gesprächen und Recherchen endgültig den Verkauf beschlossen, stehen Ihnen viele Herausforderungen bevor.

Beim Einlesen rund um das Thema Immobilienverkauf werden Ihnen viele Fachbegriffe aus der Branche begegnen, die Ihnen womöglich nicht alle sofort geläufig sind. Doch keine Sorge, je mehr Sie sich einschlägiger Lektüre widmen, Gespräche mit Hauseigentümern oder Experten führen, desto mehr Licht kommt in Ihr Projekt.

Die Ist-Situation genau analysieren

Wann immer wir in unserem Leben etwas verändern oder planen, gilt es zunächst einmal, die gegenwärtige Situation kritisch zu beleuchten.

Sind Sie sicher, dass Sie verkaufen wollen? Was waren die auslösenden Faktoren für diese Überlegung? Verlassen Sie die Stadt? Hat sich Ihre familiäre Situation geändert?

Fühlen Sie sich in Ihrem Viertel aufgrund von neuen Entwicklungen nicht mehr wohl? Ähnliche Fragen werden Ihnen auch von den Interessenten bei der Besichtigung des Objektes gestellt. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich mit diesen Fakten gründlich auseinandersetzten.

Die Lage auf dem Immobilienmarkt hinterfragen

Ähnlich, wie Sie sich bei einem Vorstellungsgespräch im Vorfeld über eine Branche informieren, um bei der Frage nach Ihrem Gehaltswunsch eine realistische Zahl zu nennen, sollten Sie sich auch mit der Preiskalkulation für Ihr Objekt beschäftigen. Bringen Sie also in Erfahrung, was etwa der marktübliche Quadratmeterpreis in .der Lage Ihres Wohnortes ist.

Im Internet finden Sie schnell die gewünschten Vergleichsdaten, wenn Sie auf Portale wie Immonet oder Immoscout gehen. Auch Makler veröffentlichen Exposés mit ihren finanziellen Vorstellungen sowohl im Netz als auch in Zeitungen. Hier können Sie also Angebote einsehen, achten Sie dann auf vergleichbare Wohnlagen, Baujahr, Baustil etc.

Immobilie verkaufen?

Wir haben den passenden geprüften Makler mit Ø 2.921 Kaufinteressenten.

kostenlos und unverbindlich.

 

Die Wertermittlung

In unseren modernen Zeiten finden wir fast alles im Internet. Sie können also tatsächlich auch den Wert Ihrer Immobilie online ermitteln. Füllen Sie dafür ein entsprechendes Formular aus und geben Sie dabei an, wo das Haus steht, welches Baujahr vorliegt, die Größe von Grundstück und Wohnfläche usw.

Sie werden noch andere Parameter anklicken können und erhalten am Ende eine grobe Preisangabe. Dafür entstehen Ihnen keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten. Beachten Sie jedoch, dass es sich tatsächlich nur um eine Schätzung handelt. Wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen und ein offizielles Gutachten wünschen, sollten Sie die Bewertung in Auftrag geben.

Sie können sich in diesem Fall an einen Gutachter wenden, der entsprechende Fachkenntnisse hat. Das kann ein von der Industrie-und Handelskammer bestellter Experte sein oder ein öffentlich bestellter und vereidigter Gutachter der Architektenkammer.

So rücken Sie Ihr Verkaufsobjekt ins rechte Licht

Sie möchten Ihre Immobilie best möglich an den Mann oder an die Frau bringen? Sorgen Sie also aktiv dafür, dass die Besichtigung Ihrer Räumlichkeiten einen optimalen Eindruck bei den Interessenten hinterlässt.

Schmücken Sie doch das Wohnzimmer mit geschmackvollen Blumen, bieten Sie Getränke an, zeigen Sie mit dem Einsatz geeigneter Accessoires, liebevoll aber dezent dekorierten Möbeln oder Fensterbänken, was Ihr Schmuckstück hergibt.

Auf diese Weise können sich an der Immobilie Interessierte ein gutes Bild vom Potential des Objektes machen. Sie können Ihr Haus oder Ihre Wohnung auch im Internet präsentieren. Es gibt hier unentgeltliche wie zahlungspflichtige Optionen. Achten Sie hier unbedingt auf scharfe, professionell wirkende Aufnahmen. In erster Linie sollen Ihre vier Wände den Interessenten überzeugen.

Sie heben also alles Positive hervor, sollten dabei aber nicht grundsätzlich alles, was weniger repräsentativ ist, verschweigen. Sprechen Sie Mängel unbedingt offen und ehrlich an. So vermeiden Sie, dass der Vertrag womöglich platzt, da dieser bei böswilligem Verschweigen von Schäden für nichtig erklärt werden kann.

Immobilie vermieten?

Wir haben den passenden geprüften Makler für Ihre Vermietung..

kostenlos und unverbindlich.

 

Entscheidungshilfen für den Verkauf ohne Immobilienmakler

Fragen Sie sich, ob Sie selbst genügend Zeit investieren können und wollen, um den Verkauf und die damit verbundenen Termine steuern zu können und bürokratische Hürden zu überwinden.

Sind Sie nach den von Ihnen zusammen getragenen Informationen der festen Überzeugung, die Zielgruppe für Ihr Objekt ausmachen zu können und ebenso einen realistischen Kaufpreis zu ermitteln?

Denken Sie auch daran, als Vorbereitung auf die anstehenden Besichtigungstermine Ihre Räumlichkeiten ansprechend zu gestalten und Mängel beseitigen zu lassen. Spielen Sie auch in Gedanken das Verkaufsgespräch durch. Welche kritischen Fragen könnten gestellt werden und wie möchten Sie damit umgehen?

Seien Sie sich gegenüber ehrlich und überlegen Sie, ob Sie es ohne professionelle Hilfe schaffen können, Räume und Außenbereiche aussagekräftig und professionell wirkend abzulichten. Ist der Kauf tatsächlich fast in trockenen Tüchern gilt es, darüber nachzudenken, wer Ihnen bei der Gestaltung des Kaufvertrags beratend zur Seite stehen könnte.

Fazit

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, sind hohe Summen im Spiel. Machen Sie sich daher im Vorfeld vor allem mögliche Risiken bewusst und vergessen Sie auch nicht, dass Sie sich deshalb viel Wissen aneignen müssen und im Umgang mit mit potentiellen Käufern Ärger und Probleme vorkommen.

Mit einer gründlichen Vorbereitung durch gewissenhaftes Einlesen, gute Kontakte zu erfahrenen Experten oder Immobilienbesitzern und Hilfestellung seitens beeidigter Experten etwa beim Schätzen des Immobilienwerts, kann Ihnen der Immobilienerwerb durchaus auch alleine gelingen.

Bleiben Sie stets kritisch und wachsam, fragen Sie lieber zweimal nach und scheuen Sie nicht die Inanspruchnahme von Hilfsangeboten.

Nehmen Sie auch zumindest ab und an Geld in die Hand, etwa bei der Beauftragung eines Statikers zur Überprüfung der Bausubstanz. Auf diese Weise verringert sich das Risiko, dass Sie ein böses Erwachen erleben.

Bleiben Sie stets wachsam und auch ein wenig skeptisch. Sie werden es schaffen-wir wünschen viel Erfolg dabei.

 facebook twitter google-plus xing email
Jetzt
Immobilie verkaufen
Jetzt
Immobilienmakler finden