Maklerempfehlung jetzt erhalten


kostenlos und unverbindlich.

article_image_448

article_image_448

Einer der wichtigsten Aspekte beim Immobilienverkauf

Warum die Dienste von Maklern einfach unverzichtbar sind. Ein Wohnungs- oder Hausverkauf ohne Immobilienmakler kann leicht zu Missklängen führen. Der Eigentumswechsel von Wohnungen, Grundstücken oder Häusern verlangt eine Menge an Spezialwissen, über das die allermeisten professionell und seriös agierenden Makler auch verfügen. Ein Immobilienverkauf sollte also besser niemals im Alleingang geschehen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.


Diesen Artikel später lesen ? - Jetzt teilen und wiederfinden !

bekannt durch:

Für jemand, der seine eigene Immobilie bewohnt und diese veräußern möchte, ist das viel mehr als bloß irgendein Gebrauchsgegenstand.

Das Loslassen der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses fällt deshalb erfahrungsgemäß sehr schwer und in dieser Übergangsphase kann der Makler mit seiner ganzen Erfahrung und Expertise beiden Parteien, also Käufer und Verkäufer, sehr behilflich sein.

Es gibt nun einmal Dinge im Leben, die nicht in eigener Regie erledigt werden sollten, und dazu gehört ganz sicherlich auch das Veräußern der eigenen Immobilie.

Makler erzielen den bestmöglichen und marktgerechten Verkaufspreis

Der Makler tritt auf in seiner Rolle als unabhängiger Dritter, welcher zwischen beiden Parteien bestmöglich vermittelt. Dieser kann vergleichend beurteilen und auch eventuell berechtigte Kritik eines möglichen Käufers nachvollziehen und richtig einordnen und bewerten.

Oftmals grassiert das Vorurteil, dass Immobilienmakler deutlich überbezahlt seien und viel zu hohe Provisionen erhalten würden. Wenn jedoch ein Makler es zustande bringt, ein für beide Seiten befriedigendes Ergebnis zu erzielen, löst sich dieses Vorurteil sehr schnell wieder auf.

Außerdem sind die Marktpreise für Immobilien je nach Region sehr unterschiedlich und nur Makler sind in der Regel mit den marktüblichen Spezifika des regionalen Wohnungsmarktes bestens vertraut, dies wirkt sich natürlich auch auf die Preisfindung aus.

Immobilie verkaufen?

Wir haben den passenden geprüften Makler mit Ø 2.921 Kaufinteressenten.

kostenlos und unverbindlich.

 

Nicht selten haben Verkäufer überhöhte Preisvorstellungen, was den Wert ihrer eigenen Immobilie angeht, besonders dann, wenn diese bereits in die Jahre gekommen ist.

Oftmals ist es einem Verkäufer gar nicht bewusst, dass eine Renovierungsstau vorliegt und ein möglicher Käufer nicht selten immense Summen aufbringen muss, um eine Immobilie innen wie außen bestmöglich auf den neuesten Stand zu bringen und zu renovieren.

Makler sind in der Lage, Probleme zwischen Käufer und Verkäufer schnell zu beheben

Doch auch der Käufer ist natürlich befangen, wenn es um die Preisfindung für eine Immobilie geht. Er hat in der Regel seine ganz speziellen Vorstellungen und weicht nur sehr ungern davon ab.

Auch hier tritt der Makler wohltuend als Vermittler auf, er kann die Preiskritik zwar nachvollziehen, hat in der Regel aber trotzdem unschlagbare und vor allem nachvollziehbare Argumente, um einen Kaufpreis für beide Seiten realistisch erscheinen zu lassen.

Makler sind in allererster Linie Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer, nicht selten auch Mediator, wenn es zu Problemen kommt.

Mit der Expertise eines Maklers lassen sich diese in der Regel schnell wieder ausräumen, zu beiderseitigem Nutzen.

Die wahre Leistung eines Maklers besteht also darin, den notwendigen Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer einer Immobilie so leicht und unbefangen wie möglich zu gestalten, schwierige Probleme frühzeitig zu erkennen und diese durch tragfähige Kompromisse für beide Seiten zu beheben.

Es soll zum Verkaufszeitpunkt eine Win-Win-Situation für beide Parteien hergestellt werden, was in den allermeisten Fällen auch gelingt. Gäbe es den Beruf des Maklers nicht, so würden viele Immobilien überhaupt erst gar nicht verkauft werden können.

Enorme Zeitersparnis durch Beauftragung eines Maklers

Ein Makler weiß genau, welche Objekte regional jeweils sehr gefragt sind und die Marktnähe weiß ein Makler auch effizient derart zu nutzen, Kaufpreise in tatsächlich realistischer Höhe einschätzen zu können.

Immobilie kaufen?

Nie mehr Miete zahlen. Jetzt die eigenen 4 Wände finden.

kostenlos und unverbindlich.

 

Laien auf dem Wohnungsmarkt gelingt dies in der Regel nicht oder nur mit einem erhöhten Rechercheaufwand. Ein Makler zeichnet sich also aus durch Marktnähe und gibt diese Expertise im Bedarfsfall auch gerne an Käufer und Verkäufer weiter, um für beide Parteien das Bestmögliche herauszuholen.

Ein guter Makler hat also immer auch eine beratende Funktion und vor allem viel Fachwissen. Herausragende Makler sind natürlich auch daran zu erkennen, dass diese vor Ort fest verwurzelt sind und einen breiten Kundenstamm aufweisen können. Zufriedene Kunden werden den Makler ihres Vertrauens sicherlich auch gerne weiterempfehlen können.

Neben der Beratung, Marktnähe und Kundenstamm und der unerlässlichen Vorarbeiten im Zuge der Veräußerung eine Immobilie verfügen Makler also auch über die notwendige Distanz und Neutralität zum Verkaufsobjekt. Durch eine genaue Kenntnis der Abläufe ergibt sich für Verkäufer und Käufer einer Immobilie darüber hinaus auch eine große Zeitersparnis.

Denn nicht nur Interessenten-Gespräche oder Besichtigungstermine werden vom Makler durchgeführt, sondern auch sämtliche mit dem Verkauf einer Immobilie im Zusammenhang stehenden amtlichen Formalitäten. Insgesamt gesehen ist es also keine gute Idee, eine Immobilie ohne Makler zu verkaufen.

 facebook twitter google-plus xing email
Jetzt
Immobilie verkaufen
Jetzt
Immobilienmakler finden